Was bisher geschah

2019 wurde das Areal von einer Firma der Geiger Gruppe gekauft

Im Dezember 2019 wurde auf der öffentlichen Gemeinderatssitzung versprochen, daß beim Abriss der am Rand stehende Turm erhalten werden soll. Der Schloßcharakter soll erhalten bleiben und die Gebäudehöhe der alten Bebauung nicht überschritten werden. Link zum Zeitungsbericht

Ab Mitte 2020 wird der Abriss begonnen. Der Turm bleibt zunächst stehen, wird aber dann im März 2021 abgerissen. Bürgerproteste haben keinen Erfolg. (siehe Video unten)
 Link zum Zeitungsbericht

Im März 2022 werden 5 Entwürfe des Hotelneubaus online gestellt. Von dem Versprechen der Firma Geiger 2020 ist nichts zu sehen : "Wir können Ihnen versichern, dass sowohl die Geiger Unternehmensgruppe als auch das Planungsbüro Alpstein das historische Andenken an den Schlossberg wahren möchten und dieses bestmöglich, auch über das Architektonische hinaus, planerisch berücksichtigen werden." 

Im April 2022 werden die Entwürfe den Bürgern Oberstaufens vorgestellt.
Link zum Zeitungsartikel
Für viele Bürger sind die Entwürfe ein Schock. . Es werden 3 Architekten aufgeboten um zu erklären, daß die Entwürfe erst erklärt werden müssten. Mit keinem Wort wird auf die Vorgaben der damaligen Gemeinderatssitzung eingegangen, daß die vorherigen Höhen nicht überschritten werden dürfen. Die ersten Bürger finden zusammen um eine Bürgerinitiative zu starten.

Ende April 2022 sind 3 Entwürfe übrig, davon hält nur einer die Höhenvorgabe ein.
Link zum Zeitungsbericht

Ende April 2022 sind 3 Entwürfe übrig, davon hält nur einer die Höhenvorgabe ein.
Link zum Zeitungsbericht


Anfang Juli wird auf der Gemeinderatssitzung von den Architekten überraschend der einzige niedrigere Entwurf zurückgezogen, sodaß der Gemeinderat gar nicht mehr darüber abstimmen kann.
Link zum Zeitungsartikel

20. Juli Bürgerversammlung in Oberstaufen
Link zum Zeitungsartikel

Am 20. September stellte die Bürgerinitiative einen alternativen Entwurf vor
Link zum Zeitungsartikel

Am 20. Oktober wurde vom Gemeinderat über den finalen Entwurf der Investoren abgestimmt
Link zum Zeitungsartikel

Vom 1.8.23 bis 31.8.2023 wurden erstmals die Pläne öffentlich ausgelegt und Einsprüche sind jetzt offiziell möglich. Die Bürgerinitiative 2.0 formiert sich neu und fordert die Pläne so zu ändern, daß der Ort und das Tal nicht von einem riesigen Bauwerk beherrscht wird, sondern daß das Bauwerk sich in der Umgebung und dem Ort anpasst.

DAS BAUVORHABEN IST NOCH NICHT
GENEHMIGT! HIER PETITION UNTERSCHREIBEN (anklicken)



Abriss des Turmes 2020

Inhalte von Vimeo werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Vimeo weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen